Tennisprofi Fabio Fognini fliegt wegen sexistischen Beleidigungen aus US Open

Fabio Fognini droht außerdem eine hohe Geldstrafe.
Fabio Fognini droht außerdem eine hohe Geldstrafe.
© imago/ZUMA Press, Scott Stuart, imago sportfotodienst

03. September 2017 - 11:17 Uhr

Dieser Ausraster ging eindeutig zu weit

Der als Hitzkopf bekannte Tennisprofi Fabio Fognini (30) wurde wegen unsportlichen Verhaltens vom letzten wichtigen Tennisturnier des Jahres ausgeschlossen.

Geldstrafe und Verbannung aus US Open

Tennisprofi Fognini soll die Stuhlschiedsrichterin Louise Engzell während seiner Niederlage in der ersten Runde der US Open als "Schlampe" und "hässliches Eichhörnchen" beleidigt haben. Sexuell anzügliche Beleidigungen gegen die Schwedin auf seiner Muttersprache Italienisch folgten.

Zur Strafe musste Fognini unmittelbar nach dem Tennis-Match eine Summe in Höhe von 24.000 Dollar zahlen. Als jedoch herauskam, was die Begriffe genau bedeuteten, folgte die Verbannung aus dem Tennisstadion in Flushing Meadows.​

Jetzt muss der Weltranglisten-26. nach seinen sexistischen Entgleisungen eine Strafe in Höhe von 250.000 Dollar vom Weltverband ITF befürchten.