Tennis-Sensation

Wunderkind Gauff fegt Titelverteidigerin vom Court

Tennis - Australian Open - Third Round
© REUTERS, KAI PFAFFENBACH, ELO

24. Januar 2020 - 11:07 Uhr

Gauff steht im Achtelfinale

Cori Gauff schreibt weiter fleißig an ihrem Tennis-Märchen. Das Wunderkind besiegte bei den Australian Open in Melbourne Titelverteidigerin Naomi Osaka in der dritten Runde mit 6:3, 6:4.​

Machtdemonstration von Gauff

In der Rod Laver Arena diktierte die 15-Jährige das Match zeitweise eindrucksvoll und nutzte schon nach 67 Minuten ihren ersten Matchball. Im Achtelfinale trifft sie auf die Chinesin Zhang Shuai oder Sofia Kenin aus den USA.

"Vor zwei Jahren habe ich bei den Junioren in der ersten Runde verloren, jetzt bin ich hier: Es ist verrückt", sagte Gauff auf dem Platz und fügte mit einem Lachen hinzu: "Vielleicht könnte ich Rod Laver treffen. Ich brauche ein Selfie mit ihm für Instagram."

Treffen mit Tennis-Legende Rod Laver

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Auf Twitter meldete sich die Tennis-Ikone, die elf Grand-Slam-Titel holte (1960-69), mit den Worten: "Glückwunsch zu diesem unglaublichen Sieg heute. Ich würde dich auch sehr gerne treffen." Der Traum vom Selfie sollte sich also schon bald erfüllen.