Teils sinkende Impfbereitschaft: Aufruf zur Corona-Impfung

Eine Ärztin impft eine Frau. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild
Eine Ärztin impft eine Frau. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

22. Juli 2021 - 16:40 Uhr

Saarbrücken (dpa/lhe) - Angesichts einer sinkenden Impfbereitschaft in der Altersklasse zwischen 18 und 59 Jahren im Saarland rufen Gesundheitsministerium und Ärztekammer zur Corona-Schutzimpfung auf. "Im Saarland haben impfwillige Bürgerinnen und Bürger eine große Auswahl an niederschwelligen Impfangeboten in Impfzentren, Arztpraxen, im Rahmen von Sonderimpfaktionen oder auch beim Betriebsarzt", sagte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) am Donnerstag in Saarbrücken. In den Impfzentren könnten derzeit sehr kurzfristig, teilweise innerhalb der nächsten Stunden, Impftermine gebucht werden.

Die Gesamt-Impfquote im Saarland liegt laut Ministerium bei 51,9 Prozent. 89 Prozent der Über-60-Jährigen wurden erstgeimpft. Um in naher Zukunft die für die Herdenimmunität notwendige Impfquote von mindestens 70 Prozent zu erreichen, werde aber auch in der Altersgruppe 18 bis 59 Jahre eine hohe Impfbereitschaft benötigt.

© dpa-infocom, dpa:210722-99-482084/3

Quelle: DPA

Auch interessant