Das war alles los

Teil 1: Das Fußball-Jahrzehnt im Rückblick

Unvergessen: der WM-Sieg 2014
© imago/Ulmer/Teamfoto, imago sportfotodienst

31. Dezember 2019 - 14:35 Uhr

10 Jahre Spektakel

Am 1. Januar 2020 beginnt nicht nur ein neues Jahr, auch die sogenannten 10er-Jahre sind vorbei. Das sind unsere Höhepunkte der vergangenen 10 Fußball-Jahre.

16. Mai 2010: Boateng klaut Ballack die WM

Es war der Tag, an dem Kevin-Prince-Boateng, der große Bruder von Bayerns Jérôme, sich in ganz Deutschland auf einen Schlag unbeliebt machte. Im FA-Cup-Finale trat er den damaligen DFB-Capitano Michael Ballack so schwer, dass der er die WM in Südafrika verpasste. Ersatzkapitän Philipp Lahm führte Deutschland auf Platz 3. Ballack sollte nie wieder ein Spiel für die DFB-Elf bestreiten. 2012 beendete er seine Karriere bei Bayer Leverkusen.

19. Mai 2012: Der FC Bayern verliert das "Finale dahoam"

 CL-FINALE - FC BAYERN München VS CHELSEA FC London - Bastian Schweinsteiger, Anatoliy Tymoshchuk
Bastian Schweinsteiger wird nach seinem verschossenen Elfmeter von Teamkollege Anatoliy Tymoshchuk getröstet.
© imago images/HJS, imago sportfotodienst via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Es wäre zu schön gewesen, zumindest aus der Sicht eines Bayern-Fans. Aber mit dem Gewinn der Champions League im eigenen Stadion sollte es nichts werden. Nach 120 Minuten stand gegen den FC Chelsea ein 1:1 auf der Anzeigetafel der Allianz Arena – im Elfmeterschießen zogen die Bayern dann den Kürzeren. Klub-Ikone Schweinsteiger setzte den entscheidenden Elfmeter an den Pfosten – Chelsea feierte den ersten Königsklassen-Titel der Vereinshistorie.

25. Mai 2013: Bayern München holt das Triple

Bayern München gewinnt das Titel-Triple bestehend aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League. Im Endspiel in London schlägt der Rekordmeister Borussia Dortmund mit Trainer Jürgen Klopp. Umjubelter Held: Arjen Robben, der den Sieg-Treffer erzielte. 

Bayern feiert Triple
Triple-Sieger! Die Bayern-Helden feiern.
© Imago Sportfotodienst

18. Oktober 2013: Stefan Kießling schießt Phantomtor

Es war wohl einer der kuriosesten Augenblicke der Bundesligageschichte. Nicht einmal der "Torschütze" selbst konnte glauben, was kurz vorher passiert war. Kießling hatte den Ball vorbeigeschossen, dennoch landete die Kugel im Tor, weil ein Loch im Netz war. Das Phantomtor zählte und Leverkusen gewann 2:1 in Hoffenheim.

2. Juni 2014: Uli Hoeneß tritt Haftstrafe an

2013 erstattet die Staatsanwaltschaft Anzeige wegen Steuerhinterziehung gegen den damaligen Bayern-Boss Uli Hoeneß, der in der Folge zu 3,5 Jahren Haft verurteilt wird. Hoeneß darf nach 1,5 Jahren auf Bewährung raus. Dem FC Bayern bleibt er danach treu, auch der Verein hält an ihm fest. 

13. Juli 2014: Deutschland holt den WM-Titel

Es war der Tag, an dem Bastian Schweinsteiger zur Legende, Mario Götze zum Volkshelden und ganz Deutschland Weltmeister wurde. Im Finale gegen Argentinien erkämpften sich die Deutschen den Sieg dank eines Götze-Tores. Unvergessen bleibt auch das 7:1 gegen Gastgeber Brasilien im Halbfinale.