RTL News>Shopping Service>

Tech-Check: 4 gute Notebooks für Studium, Arbeit & Co.

Welche Laptops lohnen sich?

Tech-Check: 4 gute Notebooks für Studium, Arbeit & Co.

Frau benutzt Laptop auf Sofa
Welcher Laptop ist der richtige für mich? Diese Frage wird hier beantwortet.
iStockphoto

Notebooks für Uni, Arbeit & Co.

Notebooks gehören zum Alltag einfach dazu. Wir brauchen die praktischen Falt-Computer für die Arbeit, die Uni, aber auch zum Surfen im Internet, für E-Mails, Netflix & Co. Doch bei der riesigen Produkt-Auswahl kann man schon mal den Überblick verlieren. Wir machen es einfach und empfehlen ein paar Notebooks, mit denen Sie nichts falsch machen.

Der Alleskönner: Samsung Galaxy Book Pro 360 Evo

Schnell, scharf und stark: Das Samsung Galaxy Book Pro Evo * muss sich nicht verbiegen – aber es kann es. Denn das Gerät ist ein Convertible. Der Bildschirm lässt sich umklappen und das Notebook dann wie ein Tablet nutzen, sogar mit Stift. Die lange Akkulaufzeit von 20 Stunden ist stark, und der große und vor allem superflinke SSD-Speicherplatz von 512 Gigabyte reicht für alltägliche Dateien und Programme absolut aus. Große Mediatheken und Filmsammlungen sollten Sie aber auf externe Speichermedien auslagern.

Klar ist: Das Gerät ist nicht das günstigste Produkt auf dem Laptop-Markt. Doch der hohe Preis kommt auch mit hoher Qualität. Saturn zählt das Notebook zu seinen Highlights. Kein Wunder: Computer Bild bewertet das gute Stück mit einer guten Note von 2,2 und das Magazin Connect sogar mit einem „sehr gut“. Der Grund: Der Intel-Core-Prozessor sorgt für eine Top-Performance.

  • Display-Größe: 15,6 Zoll
  • Speicher: 512 Gigabyte
  • Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte
  • Prozessor: Intel Core i7
  • Preis: 1.599 Euro

Für die Designer: Das Huawei Matebook 14

Grafik-Design-Studenten werden sich freuen: Das Huawai Matebook 14 * ist für kreative Köpfe genau das richtige Tool. Denn dank seines leistungsstarken Intel-Core-Prozessors gelingen Bild- und Videobearbeitung flink und flüssig. Das Gerät verfügt über ein 2K-Full-View-Display. Das sorgt für ein intensives und klares Bild. Außerdem reduziert der Laptop unangenehmes Blaulicht, was lange Stunden vor dem Bildschirm wesentlich erträglicher machen soll. Apropos lange Stunden: Das Notebook kann ganze elf Stunden genutzt werden. Ist der Akku mal leer, reichen – laut Hersteller – 15 Minuten Ladezeit für 2,5 Stunden Nutzung aus.

  • Display-Größe: 14 Zoll
  • Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte
  • Prozessor: Intel Core i7
  • Preis: 999 Euro
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Der Studenten-Liebling: Das Zenbook Flip 13 von Asus

Eckig, praktisch, vielfältig: Das Zenbook Flip 13 von Asus* eignet sich für lange Tage. Warum? Die Akkulaufzeit beträgt elf lange Stunden, und der Speicher von 512 Gigabyte bietet reichlich Platz für alltägliche Arbeiten. Top: Das gute Stück ist auch als Tablet nutzbar. Das heißt: Neben dem Tippen auf der Tastatur kann auf dem Touch-Display auch gemalt und gezeichnet werden.

  • Display-Größe: 13,3 Zoll (Touch-Display)
  • Speicher: 512 Gigabyte
  • Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte RAM
  • Preis: 1.599 Euro

Zu teuer? Hier kommt unsere Alternative

Das Lenovo IdeaPad Duet Chromebook * gehört auch zur praktischen 2-in-1-Familie. Das Beste aus zwei Welten: Genauso wie das Zenbook Flip 13 kann das Lenovo-Produkt in ein Tablet verwandelt werden. Außerdem haben beide Geräte eine sehr ähnliche Akkulaufzeit: Mit zehn Stunden hält das Lenovo-Notebook nur eine Stunde weniger als das Zenbook aus.

Manko: Das Notebook ist etwas kleiner als das Zenbook. Statt 13,3 Zoll bietet dieses Gerät nur 10,1 Zoll. Aber: Über 1.600 Amazon-Kunden geben dem Gerät durchschnittlich 4,4 von 5 Sternen. Besonders Studenten sind von dem Gerät begeistert. Durch die kompakte Größe nimmt das Notebook kaum Platz auf dem Schreibtisch ein. Ein weiterer Vorteil: Die Studenten können sich diesen handlichen Laptop deutlich besser als andere Geräte leisten. Mit einem Preis von 329 Euro gehört das Lenovo IdeaPad nämlich zur günstigen Preiskategorie. Auf Amazon sparen Sie sogar weitere 80 Euro.

  • Display-Größe: 10,1 Zoll (Touch-Display)
  • Speicher: 64 Gigabyte
  • Arbeitsspeicher: 4 Gigabyte
  • Amazon-Preis: 249 Euro

Fazit: Teuer, aber qualitativ sehr gut

Klar: Teuer heißt nicht immer gut. Aber in dem Fall zeigt beispielsweise die Oberklasse mit dem Samsung Evo, dass viel Leistung auf kleinem Raum steckt. Es lohnt sich, in den allermeisten Fällen etwas tiefer ins Portemonnaie zu greifen, denn man will schließlich lange Spaß mit dem Produkt haben.

Wen die teuren Notebooks abschrecken, der ist mit dem Lenovo IdeaPad gut bedient. Auf Amazon gibt es die kleinste Größe des Geräts für knapp 250 Euro – das ist im Vergleich zu anderen Laptops sehr günstig.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.