Taxi Brooklyn

© RTL
© RTL © Hai Society

RTL präsentiert die Serienadaption der erfolgreichen Kino-Film-Reihe von Luc Besson

Die Hauptrollen werden von Jacky Ido („Inglourious Basterds“), Chyler Leigh („Grey´s Anatomy“) und Ally Walker (“Profiler”) verkörpert. Über fünf Millionen Zuschauer verfolgten die US-Premiere des Krimiformats auf dem Sender NBC.

Die junge Polizistin Caitlyn "Cat" Sullivan macht einen Deal mit dem Taxifahrer Leo Romba, der sie mit seinem Taxi quer durch New York fährt, um Verbrechen aufzuklären. Die beiden ungleichen Partner werden schnell zu einem schlagkräftigen Team, deren Fähigkeiten sich perfekt ergänzen.

Caitlyn arbeitet als junge Polizistin in Brooklyn. Ihr Vater war ebenfalls Detective in New York und wurde vor einem Jahr im Dienst erschossen. Der Täter konnte nicht gefasst werden. Caitlyn will mit allen Mitteln den Mörder ihres Vaters finden und ermittelt heimlich auf eigene Faust weiter.

Bei einem Banküberfall wird der Taxifahrer, Leo Romba, von einem der Räuber gezwungen, ihm zur Flucht zu verhelfen. Caitlyn nimmt die Verfolgung auf, kann aber nur noch Leo festnehmen, der seine Unschuld beteuert. Da Caitlyn aufgrund ihres rücksichtslosen Fahrstils bei der Jagd auf das Taxi, ihr Führerschein entzogen wird, komm ihr eine Idee.

Sie schlägt Leo einen Deal vor: Sie lässt ihn laufen, wenn er sie in den nächsten 48 Stunden überall hin fährt, damit sie den Bankräuber fassen und damit Leos Unschuld beweisen kann…

Schnell wird klar, dass die beiden ein gutes Duo abgeben. Denn Leo ist nicht nur ein rasend schneller Fahrer, der jede Ecke in New York und damit jeden Schleichweg kennt, er hat auch ein gutes Gespür für Menschen und wird dadurch für Caitlyn zu einem unverzichtbaren Berater bei ihren Ermittlungen. Vielleicht wird er ihr auch helfen, den Mörder ihres Vaters zu finden…

Ab Do., 25.06., 22:15 Uhr

Fakten

Taxi Brooklyn wurde entwickelt von Luc Besson

(„Lucy“, „Das fünfte Element“, „Nikita“, „Léon - Der Profi“)

mit Jacky Ido („Inglourious Basterds“), Chyler Leigh („Grey´s Anatomy“) und Ally Walker (“Profiler”) u.v.a.

Die vier französischen Filme erreichten in Frankreich über 27 Mio. Kinozuschauer. 2004 wurde in den USA das Remake mit Queen Latifah in der Hauptrolle gezeigt und konnte weltweit fast 70 Mio. $ einspielen.

In Frankreich erreichte „Taxi Brooklyn“ bei der Erstausstrahlung bis zu 5,3 Mio. Zuschauer auf TF1. Die bisherigen Episoden, die in den USA bei NBC ausgestrahlt erreichten durchschnittlich 5 Mio. Zuschauer.

Der Pilotfilm der Serie wurde von Olivier Megaton inszeniert, der bei Kinofilmen wie „Transporter 3“, „Taken 2“ und „Colombiana“ Regie geführt hat.

Einer der Executive Producers ist Gary Scott Thompson, dem Autor der “Fast and the Furios”-Kinoreihe, der Krimiserie „Las Vegas“ und Filmen wie „88 Minuten“ und „Hollow Man“.

Für Ausnahme-Seiltänzerin Ameli regnet es Gold

Das Supertalent 2018: Show 13

Für Ausnahme-Seiltänzerin Ameli regnet es Gold