Tausende protestieren gegen Berlusconi

10. Februar 2011 - 8:10 Uhr

Demonstranten fordern Rücktritt des Premiers

Der Widerstand gegen den italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi wächst - selbst in seiner eigenen Wählerschaft. Nach den jüngsten Enthüllungen der Mailänder Staatsanwälte, die in einer Sexaffäre gegen den 74 Jahre alten Premier ermitteln, sagen immer mehr Bürger Italiens: Basta Berlusconi!

Am Sonntagnachmittag zogen etwa 1.000 Demonstranten des links orientierten 'Popolo Viola' (Lila Volk) bis vor Berlusconis Luxus-Anwesen in Arcore bei Mailand. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den steinreichen Medienmogul wegen Amtsmissbrauchs und im Zusammenhang mit der Prostitution minderjähriger Frauen. Sie will gegen Berlusconi in den kommenden Tagen ein Schnellverfahren beantragen, bei dem es jedoch nicht um Prostitution gehen dürfte.