Ohne Masken, ohne Abstand!

Tausende Corona-Leugner ziehen durch Berlin und skandieren: "Wir sind die zweite Welle!"

01. August 2020 - 14:18 Uhr

Corona-Leugner marschieren durch Berlin

Berlin rüstet sich für das Corona-Protestwochenende. Zehntausende Menschen werden bei Demos gegen die Corona-Maßnahmen erwartet. Die ersten Teilnehmer versammelten sich bereits am Samstagvormittag in der Hauptstadt. Wie RTL-Reporterin Doro Steitz vor Ort berichtet, riefen einige in Sprechchören "Wir sind die zweite Welle" und "Wir sind das Volk". Kaum jemand halte sich an Abstands- und Maskenregeln, die Polizei greife nicht ein. Neben Deutschland-Fahnen tragen viele Teilnehmer auch Regenbogenfahnen und Schilder wie "Leipzig" oder "Dresden".

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Anti-Corona-Demo mit Tausenden Teilnehmern

​Der Protestzug mit schätzungsweise 7.000 bis 8.000 Demonstranten hat sich am Samstagvormittag auf dem Boulevard "Unter den Linden" in Bewegung gesetzt. Auf Abstandsregeln wurde dabei weitgehend nicht geachtet. Zudem trugen kaum Teilnehmer einen Mund-Nasen-Schutz. Zu sehen waren Ortsschilder und Fahnen verschiedener Bundesländer.

Ihrem Unmut über die Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus machten die Menschen mit Trillerpfeifen und Rufen nach "Freiheit" oder "Widerstand" Luft. Auch Parolen wie "Die größte Verschwörungstheorie ist die Corona-Pandemie" waren zu hören.

Die Berliner Polizei twitterte am Samstagmittag, sie weise mithilfe von Lautsprechern "vehement" auf die Einhaltung der Auflagen hin. Zuvor teilten die Beamten mit, es sei bei der Versammlung Unter den Linden "inzwischen ziemlich voll", deshalb würde "verstärkt auf die Einhaltung der notwendigen Abstände" hingewiesen.

Motto: „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“

Zu der Demo "Versammlung für die Freiheit" wollen zudem ab 15:30 Uhr unter anderem auch Teilnehmer der Stuttgarter Initiative "Querdenken 711" stoßen. Für die Kundgebung waren laut Polizei rund 10.000 Teilnehmer angemeldet.

Das Motto der Demonstration lautete "Das Ende der Pandemie - Tag der Freiheit". Den Titel "Tag der Freiheit" trägt auch ein Propagandafilm der Nazi-Ikone Leni Riefenstahl über den Parteitag der NSDAP 1935. In Stuttgart hat die Initiative "Querdenken 711" bereits wiederholt demonstriert.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier