Tatverdächtiger nach Messerstecherei gefasst

Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

09. August 2020 - 16:21 Uhr

Nach einer Messerstecherei in einem Park in Berlin-Weißensee mit einem Schwerverletzten hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen den 48-Jährigen wird wegen Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann soll einen 33-Jährigen bei einem Streit am Freitagabend mit einem Messer so schwer verletzt haben, dass das Opfer notoperiert werden musste.

Zuvor hatten beide in dem Park gemeinsam mit anderen Leuten Alkohol getrunken. Das Opfer schwebt laut Polizei nach der Not-OP nicht mehr in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter wurde am Samstagabend bei einer Freundin in Hohenschönhausen gefasst.

Quelle: DPA