Tarifstreit: IG Metall macht weiter Druck

13. Februar 2016 - 22:28 Uhr

Mit Kundgebungen und Protestmärschen hat die IG Metall ihre Warnstreiks im laufenden Tarifstreit fortgesetzt. Unter anderen legten 200 Beschäftigte bei der Rasselstein Verwaltungs GmbH in Neuwied die Arbeit vorübergehend nieder, wie Markus Eulenbach von der IG Metall Neuwied berichtete. "Es war keiner mehr im Betrieb." Insgesamt gab es Aktionen in zwölf Betrieben, unter anderem auch in Frankenthal, Kaiserslautern, Trier, Koblenz und Bad Kreuznach.

Die nächsten Verhandlungen im Tarifbezirk Mitte, der auch Hessen, das Saarland und Thüringen umfasst, sind für 13. Mai angesetzt. "Die Arbeitgeber sind gut beraten, die Zeit zu nutzen, denn ansonsten werden wir unmittelbar und massiv mit Warnstreiks weiter machen", sagte Eulenbach.