Tarifabschluss für Einzelhandel in Niedersachsen und Bremen

Eine Warnweste mit der Aufschrift "ver.di". Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild
Eine Warnweste mit der Aufschrift "ver.di". Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

13. Oktober 2021 - 19:21 Uhr

Hannover (dpa/lni) - Gewerkschaft und Arbeitgeber haben sich am Mittwoch nach monatelangen Verhandlungen auf einen Tarifabschluss für den Einzelhandel in Niedersachsen und Bremen verständigt. Danach erhalten Beschäftigte, die bis zur Gehaltsgruppe Verkäuferin im letzten Berufsjahr (2704 Euro in Vollzeit) eingruppiert sind, rückwirkend zum 1. September 2021 eine Lohnerhöhung um drei Prozent. Für Beschäftigte in höheren Entgeltgruppen wurde ein Festbetrag in Höhe von 81,12 Euro vereinbart. Ab dem 1. Mai 2022 erhalten zudem alle Beschäftigten des Einzelhandels weitere 1,7 Prozent mehr Gehalt, wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte. Mehr Geld gibt es auch für Auszubildende. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten.

© dpa-infocom, dpa:211013-99-586151/2

Quelle: DPA