Tapfere junge Frau tanzt trotz Krebs

26. März 2014 - 19:53 Uhr

Während der Chemotherapie nimmt Megan ein Musikvideo auf

Sharlene fängt vor lauter Stolz immer an zu weinen, wenn Sie über ihre Tochter Megan spricht. Und das ist in Ordnung, denn Megan hat Krebs. Als die Diagnose kam, hat sie angefangen fröhlich zu tanzen. Während ihrer Chemotherapie nimmt Megan sogar ein Musikvideo auf. Sie will zeigen, dass sie stärker als die Krankheit ist. Mit einem Lächeln im Gesicht trotzt sie ihrem Schicksal. Auch wenn es in ihr ganz anders aussieht.

Megan lebt in Reading, Pennsylvania. Vor zwei Jahren entdeckt die 23-jährige Bürokauffrau einen traubengroßen Knoten in ihrem Nacken. Innerhalb von wenigen Tagen wächst der Tumor auf die Größe eines Golfballs. Ihr Arzt vermutet zuerst eine Infektion, doch eine Biopsie verrät: Megan leidet an Hodgkins Lymphoma, einer aggressiven Form von Lymphknotenkrebs. Megans Leben kommt zum Stillstand. Ihren gerade erst neu begonnenen Job muss sie aufgeben. Stattdessen beginnt eine Odyssee: Fünf verschiedene Chemotherapien, monatelang Bestrahlung. Die junge Frau dokumentiert alles –und hat so die Idee für ihr Musikvideo. Statt traurig rumzusitzen, tanzt Megan nun zu Kelly Clarksons Song 'Stronger'. Die Botschaft: stärker zu sein als der Krebs. Andere Patienten und sogar die Krankenschwestern machen mit. Megans Lebensmut ist ansteckend. Das Video filmt ihre Mutter, im Internet wird es mit 250.000 Klicks ein Hit.

Auch interessant