Mo | 19:05

Tanja Szewczenko über ihre Zeit bei "Alles was zählt"

So sehr hat es am Set von AWZ geknistert

Sieben Jahre nach ihrem Ausstieg bei "Alles was zählt", kehrt Ex-Eiskunstläuferin und Schauspielerin Tanja Szewczenko ans Set zurück. Die 39-Jährige erzählt von ihren schönen und auch weniger erfreulichen Erinnerungen, vor allem aber von ihrer Liebe, die sie bei den Dreharbeiten entdeckte. Heute ist Tanja Mutter einer fünfjährigen Tochter und die genießt natürlich allerhöchste Priorität. Dennoch möchte Tanja der Schauspielerei nicht ganz den Rücken kehren, weshalb sie ab Februar wieder vor der Kamera stehen wird. In Zukunft heißt es also: Besonders gut planen, damit Töchterchen Jona neben den AWZ-Dreharbeiten nicht zu kurz kommt.

Alles was zählt: Die kleine, glückliche Familie macht Urlaub in Oberbayern
Papa Norman, Mama Tanja und Töchterchen Jona im Urlaub © RTL

Ex-Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko spielte von 2006 bis 2009 die Rolle der Diana Sommer bei "Alles was zählt". Sieben Jahre ist ihr Ausstieg nun her – Eine lange Zeit, in der die Schauspielerin sich um die 2011 geborene Tochter Jona kümmern konnte. Norman Jeschke, der Vater des Kindes, ist selbst Eiskunstläufer und auch er spielte 2008 bei "Alles was zählt" mit. Zwar kennen sich Tanja und er zu dem Zeitpunkt schon viele Jahre, weil sie sich immer wieder bei Eiskunstlauf-Wettbewerben begegneten, doch gefunkt hat es erst bei den gemeinsamen Dreharbeiten auf dem Eis: "Ich dachte an einem Punkt: Mein Gott! Der kann mich so toll übers Eis tragen. Ich glaube das ist auch der Mann, der mich durch das Leben tragen kann."

Tanja Szewczenko hat ihre Pumucklfrisur gehasst

Alles was zählt: Tanja Szewczenko mit ihrer kleinen Familie im Urlaub
Tanja Szewczenko verbringt die Wartezeit mit ihrer kleinen Familie in Oberbayern © RTL

Heute sind die drei eine kleine glückliche Familie und Mama Tanja scheint Gefallen an ihrer Mutterrolle gefunden zu haben. Die Schauspielerei möchte sie trotzdem nicht missen, vor allem ihre vielen schönen Erinnerungen an "Alles was zählt". "Ich konnte damals meinen Traum verwirklichen", erklärt die ehemalige Eiskunstlaufmeisterin. Weniger tolle Erinnerungen gab es natürlich auch. Damit gemeint ist Tanja Szewczenkos kurze Zottelmähne, die sie zu ihrer AWZ-Zeit tragen musste: "Man musste ja auch privat mit dieser Pumucklfrisur durch die Gegend rennen und das mit Ende 20!" Umso glücklicher ist Tanja darüber, dass sie sich in ihrer Rolle als Diana Sommer optisch weiterentwickeln durfte. Die hellblonde Kurzhaarfrisur hat sich zu einer langen, glatten Mähne verwandelt, mit der Tanja Szewczenko ab Mitte Februar wieder für "Alles was zählt" drehen wird.

Alles zu Alles was zählt

Pauline tritt mit Damian vor den Traualtar

AWZ-Folge vom 16.11.2018

Pauline tritt mit Damian vor den Traualtar