Ansage an Hater

Tamara Ecclestones Tochter (1) als "hässliches kleines Ding" beschimpft: So wehrt sich Mama Tamara

Tamara Ecclestone und ihre kleine Tochter Serena.
Tamara Ecclestone und ihre kleine Tochter Serena.
© Instagram

25. Oktober 2021 - 14:45 Uhr

Tamara Ecclestone wird zur richtigen Löwen-Mama!

Unfassbar, was Model Tamara Ecclestone (37) sich da anhören muss: Als die zweifache Mädchenmama zuletzt einige süße Schnappschüsse ihrer Töchter Sophia (7) und Serena (1) via Instagram teilt, ahnt sie wohl nicht, welche verletzenden Kommentare schon bald in ihrer Inbox landen werden. Denn die fiesen Trolle machen auch vor den ganz Kleinen nicht Halt. Screenshots, die die 37-Jährige später teilt, zeigen, dass ein Follower Baby Serena sogar als "furchtbares, hässliches kleines Ding" bezeichnet. Eine Unverschämtheit, die Tamara nicht auf sich sitzen lässt!

Tamara Ecclestone: "Es muss schwer sein, so viel Hass mit sich herum zu tragen"

Tamara Ecclestone weiß, mit den krassen Direktnachrichten umzugehen und macht den Hatern eine deutliche Ansage. "Wow, du musst dich wirklich mies mit dir selbst und deiner Existenz fühlen. Lass mich dir einen Tipp geben: Du wirst dich durch das hier nicht besser fühlen", schreibt sie als Antwort auf den Kommentar.

Und auch einer anderen Haterin nimmt sie den Wind aus den Segeln. Diese kommentierte auf die Kinder-Schnappschüsse, dass Tamara schon regelrecht besessen von ihren Töchtern sei. "Es tut mir so leid, dass du so schlecht über dich selbst denkst, es muss schwer sein, so viel Hass mit sich herum zu tragen", so Tamara. "Wenn deine eigene Mutter ein bisschen mehr in dich vernarrt gewesen wäre, wärst du jetzt vielleicht ein besserer Mensch."

Diese Worte haben wohl gegessen!

Tja, wenn's um ihre Töchter geht, kann die 37-Jährige auch mal zur richtigen Löwenmama werden! Sie lässt sich den Spaß am Fotos-Teilen jedenfalls nicht nehmen und zeigt ihren Mama-Alltag auch weiterhin in den sozialen Netzwerken. Und bei so starkem Gegenwind überlegen es sich die Internet-Trolle vielleicht demnächst zweimal, bis sie wieder so verletzende Nachrichten gegen Kinder schreiben. (lsc)