RTL News>News>

Täter nach US-Familiendrama tot im Wald gefunden

Täter nach US-Familiendrama tot im Wald gefunden

Pennsylvania: Leiche des mutmaßlichen Schützen entdeckt

Einen Tag nach dem blutigen Familiendrama mit sechs Toten im US-Staat Pennsylvania ist die Leiche des mutmaßlichen Schützen im Wald entdeckt worden. Die Polizei habe den Körper mit Stichwunden in der Nähe seines Hauses gefunden, sagte Bezirksstaatsanwältin Risa Vetri Ferman. Der 35 Jahre alte ehemalige Soldat hatte seine Ex-Frau und fünf ihrer Verwandten laut Staatsanwaltschaft nach einem Streit um das Sorgerecht für seine Kinder erschossen.

In Pennsburg (Pennsylvania) ist der Fundort der Leiche des mutmaßlichen Familienmörders abgesperrt
Ein Polizist bewacht das abgesperrte Waldstück, in dem die Leiche des Ex-Soldaten gefunden wurde.
Brad Larrison, BRAD LARRISON

Rund 30 Stunden hatten Ermittler mit Hochdruck nach dem Mann gefahndet, der acht Jahre als Reservist der Marineinfanterie gedient hatte, einige Zeit davon auch im Irak. Entgegen der Aussagen von Freunden und Nachbarn habe er nicht an posttraumatischem Stress gelitten, habe sich aber zur ärztlichen Behandlung an die US-Veteranenbehörde gewandt. Im Sorgerechts-Streit mit seiner Ex-Frau habe er seinen Willen nicht durchsetzen können. Die zwei kleinen Kinder, die er mit der 33-Jährigen hatte, brachte er vor seiner Flucht bei Nachbarn in Sicherheit.

"Dies ist eine schreckliche Tragödie", sagte Ferman. Unter den sechs Todesopfern ist auch ein 14 Jahre altes Mädchen, das erstochen wurde. Ihr 17-jähriger Bruder habe noch versucht, sie zu beschützen, wurde dabei schwer verletzt. Neben seiner Ex-Frau habe der Mann auch seine ehemalige Schwiegermutter und Schwieger-Großmutter umgebracht.