Tabu-Thema Depression: Ursachen, Symptome und Therapie

Seit der Geburt ihres zweiten Kindes leidet Gwyneth Paltrow an einer postnatalen Depression.
Seit der Geburt ihres zweiten Kindes leidet Gwyneth Paltrow an einer postnatalen Depression.
© dpa, Jörg Carstensen

25. September 2012 - 12:47 Uhr

Wenn die Geburt des Kindes eine Depression auslöst

Eigentlich hat Gwyneth Paltrow alles, was sich eine Frau wünschen kann: Sie ist bildschön, eine begehrte Schauspielerin mit einem Millionenvermögen, verheiratet mit Coldplay-Sänger Chris Martin. Und dazu noch Mutter von zwei Kindern. Trotzdem hat sie jetzt öffentlich bekannt, unter Depressionen zu leiden.

"Ich heule jeden Tag. Ich weine aus Traurigkeit oder Unsicherheit. Ich bin eine echte Heulsuse", sagt sie in einem Zeitungsinterview. Ihr Leiden begann nach der Geburt des zweiten Kindes: Eine postnatale Depression. Gwyneth Paltrow fiel in ein tiefes Loch und schaffte es nicht mehr raus.

Die Oscar-Preisträgerin geht inzwischen in Therapie. Sie will so wieder lernen, glücklich zu sein.

Auch interessant