Syrische Opposition wirbt um deutsche Unterstützung

15. Februar 2016 - 0:20 Uhr

Syrische Oppositionelle haben von der Bundesregierung einen klaren Bruch mit dem Regime von Präsident Baschar el-Assad verlangt. Dazu gehöre auch ein dauerhafter Rückzug des deutschen Botschafters in Damaskus, sagte das Führungsmitglied des syrischen Nationalrats, Hosan Ibrahim.

Die Bundesregierung reagierte zurückhaltend auf die Forderungen. Andere Oppositionelle hätten sich dafür ausgesprochen, dass der deutsche Botschafter in Damaskus bleiben solle, sagte der Sprecher des Auswärtigen Amts, Andreas Peschke. Die Bundesregierung setze weiter auf einen Kurs der "Isolierung und Sanktionierung" des Regimes.