Syrische Opposition formuliert Forderungen

15. Februar 2016 - 0:20 Uhr

Die syrische Opposition hat erstmals seit Ausbruch der Proteste vor sieben Wochen so etwas wie einen Forderungskatalog an den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad formuliert. Auf der Facebook-Seite "Syrian Revolution 2011", die als maßgebendes Medium der Demokratiebewegung dient, werden ein Ende der Gewalt gegen die Demonstranten, politische Freiheit und demokratische Wahlen innerhalb von sechs Monaten, nicht aber der sofortige Rücktritt Assads gefordert.

Die syrische Armee hat nach Angaben eines Menschenrechtsaktivisten in der Nacht zum Samstag die Küstenstadt Banias gestürmt. Die Soldaten seien mit Panzern in sunnitische Bezirke vorgedrungen, in denen die Bevölkerung sich Präsident Baschar al-Assad widersetzt habe.

Die Stadtteile mit alawitischer Bevölkerung - die mächtige Minderheit in dem arabischen Land - seien nicht betroffen. Er habe mit einigen Bewohnern der Stadt Kontakt aufnehmen können, sagte der Aktivist. Die Verbindungen nach Banias sind größtenteils unterbrochen.