Syrien: Viele Tote bei Gefechten

15. Februar 2016 - 0:06 Uhr

Mehr als 30 Menschen sollen von den Regierungstruppen und Deserteuren in Syrien getötet worden sein. Gegner des Regimes von Präsident Baschar al-Assad berichteten, die Armee habe die Ortschaft Halfaja nordwestlich der Stadt Hama mit Artillerie angegriffen. Mindestens 20 Menschen seien dabei ums Leben gekommen. Zahlreiche Opfer lägen noch unter den Trümmern ihrer Häuser.

Fünf Soldaten starben den Angaben zufolge bei einem Gefecht mit einem Trupp von Deserteuren in Dael (Provinz Daraa). Drei weitere Soldaten und mehrere Deserteure hätten Verletzungen erlitten. In der seit Wochen belagerten Stadt Homs seien sechs Angehörige einer Familie bei einer Razzia ermordet worden: Ein Mann und seine Ehefrau, drei Töchter und ein Sohn. Das Viertel Baba Amro werde von der Armee weiter beschossen.