Syrien: Mindestens 45 Zivilisten bei Kämpfen in Aleppo getötet

Kämpfe in Syriens Metropole Aleppo
Der syrische Bürgerkrieg fordert weiter zahlreiche Opfer.
REUTERS, ABDALRHMAN ISMAIL

Assad lässt Wohngebiete bombardieren

Bei Kämpfen in der nordsyrischen Metropole Aleppo sind am Wochenende mindestens 45 Menschen getötet worden. Flugzeuge der Luftwaffe des Machthabers Baschar al-Assad bombardierten Wohngebiete, wobei insgesamt 24 Zivilisten ums Leben kamen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

Unter anderem fielen die Bomben auf eine Schule, unter den Toten waren fünf Kinder. 17 weitere Menschen wurden am Samstag bei einem Raketenangriff der Rebellen auf ein Regierungsgebäude getötet. Zusätzlich kamen vier Zivilisten bei anderen Kampfhandlungen ums Leben.