Tränen-Interview bei VIPstagram

Sylvie Meis: „Love Island“-Moderatorin wurde nach Krebserkrankung von Sohn Damian getröstet

02. Oktober 2021 - 15:09 Uhr

Bei diesen Erinnerungen kommen Sylvie Meis heute noch die Tränen

Vor zwölf Jahren erhielt Sylvie Meis (43) die Schockdiagnose Brustkrebs. Ihr Sohn Damian van der Vaart (15) war damals gerade mal drei Jahre alt. Im VIPstagram verrät die "Love Island"-Moderatorin, wie rührend ihr Junge sie in der Folgezeit tröstete und auffing. Das tränenreiche Interview sehen Sie oben im Video.

Diese süße Geste vergisst die „Love Island“-Moderatorin nie

Auch heute noch vergeht kein Tag, an dem Sylvie Meis nicht an die schwierige Zeit der Erkrankung zurückdenkt. Halt gab ihr damals ihr Sohn. Ganz zu Beginn war der laut seiner Mutter noch zu klein, um zu begreifen, was los war. "Wir haben es ihm nicht erzählt", gesteht Sylvie über die Frühphase. Heute, 12 Jahre später, kann sie mit ihrem Spross offen über alles reden. Und der Teenager berichtet rückblickend, schon damals was bemerkt zu haben. Im Laufe der Zeit wurde das für seine Mama dann auch offensichtlich. Denn der kleine Junge bewegte ihr Herz mit einer rührenden Geste. Als ihre aufgrund der Behandlung ausgefallenen Haare wieder wuchsen, nahm er Anteil. "Als die Haare wieder angefangen haben zu wachsen, hat er immer über meinen Kopf gestreichelt und gesagt: 'Mama jetzt bist du glücklich'", erinnert sich der zu Tränen gerührte TV-Star. Ihren Lebensmut verlor Sylvie nie – auch dank Damian! "Am Ende möchte man leben für die Kinder", schildert sie. Was heutzutage bei Arztbesuchen durch ihren Kopf geht und welche Wünsche und Träume sie aktuell hat, zeigt unser Video. (nos)

Jede Woche neue Promi-Geschichten bei VIPstagram

In der wöchentlichen VIPstagram-Show präsentiert das Moderatoren-Duo Tanja Bülter und Kena Amoa die heißesten Insider-Storys des Woche und lädt dazu Promis und Sternchen ein, ihre persönlichen Anekdoten zu erzählen.