„Ich bin hier absolut on wifey-duty"

Sylvie Meis: Hier überlässt sie Ehemann Niclas Castello das Rampenlicht

Für ihre Mann spielt Sylvie Meis die 2. Geige Niclas Castellos Moment
02:16 min
Niclas Castellos Moment
Für ihre Mann spielt Sylvie Meis die 2. Geige

26 weitere Videos

Es ist SEIN Moment: Gegenwartskünstler Niclas Castello präsentiert am 2. Februar im New Yorker Central Park ein Kunstwerk, das es so noch nie gegeben hat. Denn es besteht aus 186 Kilogramm purem Gold. An Niclas’ Seite: Ehefrau Sylvie Meis. Sonst ist sie es, die im Mittelpunkt steht, wenn die Presse anrückt. Doch für ihren Mann tritt die 43-Jährige einen Schritt zurück und überlässt ihm die ganz große Bühne. „Ich bin hier absolut on wifey-duty und das mache ich so so gerne!", erklärt Sylvie im RTL-Interview. Wieso ihre Ehe so gut funktioniert, obwohl Niclas und sie beide Workaholics sind, verraten Sylvie und er im Video.

Sylvie und Niclas: „Wir sind sehr glücklich!“

"Es gab bisher niemanden auf der ganzen Welt, der eine solche Menge Gold in einem Kunstwerk verarbeitet hat“, erklärt Niclas Castello bei der Enthüllung des „Castello-Cube“ im Central Park. Sein größtes Goldstück hat der 43-Jährige aber privat gefunden. Im Juni 2019 lernten er und Sylvie sich auf der Hochzeit von Model Barbara Meier in Italien kennen. Am 19. Mai 2020 heirateten die Moderatorin und der Künstler. Während Sylvie in der Öffentlichkeit sehr präsent ist. hält sich Niclas sonst üblicherweise zurück. „Er stellt sich an die Seite, er lässt mich das da machen", erklärt Sylvie.

Beim großen „Cube-Dinner“ am Abend stellen sich die zwei dann aber gemeinsam den Interviewfragen und verraten das Geheimnis ihrer Liebe: „Wir unterstützen uns gegenseitig und das ist eigentlich das Konzept." Dazu gehört manchmal auch, dem anderen Zeit zu geben. Wortwörtlich. Allein der „Castello-Cube“ hat Niclas und sein Team 4500 Arbeitsstunden gekostet. Da ist Verständnis füreinander und ein gutes Zeitmanagement essenziell, damit Privat- und Berufsleben nicht kollidieren. Bei Sylvie und Niclas klappt das prima: „Wir sind sehr glücklich!“, sagen beiden im RTL-Interview und strahlen um die Wette. Heller als der „Castello-Cube“. (csp)