Sven Marquardt: Vom Berghain in den Friedrichstadt-Palast

16. September 2020 - 11:31 Uhr

Der Türsteher des berühmten Berliner Clubs Berghain ist auch ein bekannter Fotograf: Sven Marquardt zeigt eine Ausstellung im Friedrichstadt-Palast. Im Oktober 2019 hatte Marquardt die Mitglieder des internationalen Ensembles des Palasts unmittelbar nach einem Auftritt porträtiert, heißt es in der Ankündigung. Die Ausstellung (2.10. bis 29.11.2020) heißt "Stageless". In der Corona-Krise sind sowohl der Club als auch das Revuetheater für den regulären Betrieb geschlossen, im Berghain läuft derzeit eine Kunstausstellung.

Für die Foto-Ausstellung im Foyer des neuerdings denkmalgeschützten Friedrichstadt-Palasts schlossen sich das Theater und das Ausstellungshaus C/O Berlin zusammen. Beide Häuser vereine der Wunsch, "ein Zeichen der Solidarität zu setzen und Berlin als Kulturhauptstadt endlich wieder leuchten zu lassen", erklärte Theaterintendant Berndt Schmidt. C/O-Berlin-Chef Stephan Erfurt sagte: "Dabei verbindet uns der Glaube, dass in einer Krise keine Kunst auch keine Antwort ist, sondern vielmehr neue kreative Wege eingeschlagen werden können."

Marquardt (Jahrgang 1962) ließ sich nach einem Besuch der "Vivid Grand Show" von den Tänzern und einem Video inspirieren: "Zu Hause angekommen, schaute ich gefühlt 100 Mal die wunderbare Annie Lennox, in ihrem Musikvideo "Why", die sich darin backstage melancholisch auf ihren großen Auftritt vorbereitet und mit jedem Pinselstrich zu einer Diva erstrahlt." So sei die Idee zu "Stageless" (hier so viel wie "bühnenlos") geboren worden.

Quelle: DPA