„Survivor“ 2019

Marcel ist nach seinem Aus im Gruppenrat bei „Survivor“ mächtig angeschlagen

19. November 2019 - 0:36 Uhr

Marcel: „Das ist ein krasser Schlag in den Nacken!“

In Show 10 muss wieder ein Spieler "Survivor" nach dem Gruppenrat verlassen. Es trifft Marcel. Der wird von der Entscheidung ganz offensichtlich eiskalt erwischt und kann es kaum fassen. Direkt nach dem Gruppenrat stellt er sich hier exklusiv dem Interview. Für ihn ist es ein "krasser Schlag in den Nacken". Was er noch empfindet, wen er dafür verantwortlich macht und wen er jetzt für einen verdienten Sieger von "Survivor" hält, verrät er hier im Video.

Die Falle für Marcel hat ganz langsam zugeschnappt

Zuvor im Spiel hatte sich hinter dem Rücken von Marcel eine Allianz gegen ihn verschworen. Davon hat der aber nichts mitbekommen. Noch vor dem Gruppenrat hat er mit Stefan am Strand gelegen und darüber gesprochen, wie schlimm so ein "Blindside" für ihn wäre. Dabei hat Stefan schon etwas gewusst, wie hier zu sehen ist.

Marcel: "Ich dreh ab! Heftig seid ihr!"

Im Gruppenrat kommt es dann zum großen Knall. Nachdem alle Zettel vorgelesen sind, ist klar, dass Marcel mit drei Stimmen raus ist. Der Plan von Dania, Lara und Stefan hat wunderbar geklappt. Marcel weiß da natürlich noch nicht, wem er da zum Opfer gefallen ist. Seine Reaktion ist einfach nur von Fassungslosigkeit geprägt.

„Survivor“ 2019 bei TVNOW sehen

Wie sich die Allianz gegen Marcel entwickelt hat, was da alles dahintersteckt und wer bei "Survivor" eigentlich überhaupt noch wem vertrauen kann, das gibt es in der kompletten Folge bei TVNOW zu sehen.