Vollmond im Juli

Nächster Supermond so nah wie nie zuvor in 2022

Großartige Sicht auf das Himmelsspektakel Supermond im Juni 2022
01:00 min
Supermond im Juni 2022
Großartige Sicht auf das Himmelsspektakel

30 weitere Videos

von Karim Belbachir

Der nächste Vollmond steht vor der Tür. Am Mittwoch, 13. Juli, kommt uns das Nachtgestirn besonders nah. Sogar so nah, dass von einem Supermond gesprochen werden kann. Es ist der letzte Supermond dieses Jahr, aber ist das bei den verschiedenen Definitionen wirklich so?

Im Video: So sah der Supermond im Juni aus

Letzter Supermond des Jahres

 15.06.2022 xkhx Natur, Himmelskörper, Perigäum der Mond kam der Erde relativ nahe und damit gab es den ersten Supermond dieses Jahres am Himmel *** 15 06 2022 xkhx nature, celestial bodies, perigee the moon came relatively close to the earth and thu
Der Mond kommt der Erde relativ nahe und damit nennt man ihn Supermond.
www.imago-images.de, IMAGO/Hartenfelser, IMAGO/Peter Hartenfelser

Der nächste Vollmond hat sich eine gute Zeit ausgesucht, um von Hobbyastronomen beobachtet zu werden. Gegen 22 Uhr zeigt sich unser Erdtrabant in seiner vollen Größe. Die beste Zeit also den Blick gen Himmel zu richten. Dabei wird Luna größer erscheinen als sonst. Es steht der zweite und gleichzeitig letzte Supermond des Jahres an. Mit rund 357.460 Kilometern kommt uns das Nachtgestirn so nah wie sonst nie in diesem Jahr.

Selbst am Tag darauf ist er noch immer weniger als 360.000 Kilometer von uns entfernt. Das ist die Grenze ab der man von einem Supermond spricht. Die Mondscheibe erscheint dann etwa 7 Prozent größer als normalerweise und sogar 14 Prozent größer als zu einem Minimond (ab 405.000 km Entfernung). Gleichzeitig erreicht rund 30 Prozent mehr Mondlicht die Erde. Eine weitere Auswirkung des uns nahe stehenden Supermondes sind die erhöhten Gezeiten – sogenannte Springfluten beziehungsweise Springtiden.

Wolken trüben den freien Blick auf den Mond

In der heutigen Vollmondnacht von Mittwoch auf Donnerstag sieht es im Norden und Süden ganz gut aus. Wobei hier ein paar hohe Wolken den Blick trüben könnten. Das gilt vor allem für den Alpenrand und die Mittelgebirge. In der Mitte sind zwar weniger hohe Wolken dabei, dafür könnten niedrigere Wolken stören. Wetter.de-Meteorologe, Martin Pscherer: „Die besten Chancen bestehen im Norden und vom Saarland bis in den Norden Bayerns. Ganz im Norden könnte der Himmel sogar sternenklar werden. Allerdings ist für den freien Blick immer etwas Glück vonnöten.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Definitionen vom Supermond

Wichtig bei der Beschreibung des Supermonds ist es zu wissen, dass es kein wissenschaftlicher Begriff ist. Gleichzeitig gibt es mehrere Definitionen ab wann bei einem Vollmond wirklich von einem Supermond gesprochen wird. Geprägt hat diesen Begriff der Astrologe Richard Nolle und ging dabei von einer Erdentfernung von bis zu 90 Prozent seiner nächsten Annäherung aus. Das wäre eine Entfernung von maximal 367.600 Kilometern. Demnach gäbe es noch im August einen weiteren Supermond.

Etwas seltener kommt der Supermond bei timeanddate.com, einer Seite über jegliche Themen rund um die Zeit, und dem Magazin Sky and Telescope zustande. Bei timeanddate sind es 360.000 Kilometer und bei Sky and Telescope knapp 359.000 Kilometer. Bei beiden Definitionen sind es nur 2 Supermonde im Jahr 2022 – nach Nolle vier.

10 Fakten zu unserem Mond Wissenswertes über den Erdtrabanten
02:07 min
Wissenswertes über den Erdtrabanten
10 Fakten zu unserem Mond

30 weitere Videos

Weitere Namen für den Vollmond

Im deutschen Sprachraum wird beim Juli-Vollmond vom Heumond gesprochen, da zu diesem Zeitraum die Heuernte eingefahren wurde. Etwas näher am Tierreich ist der Name bei den nordamerikanischen Ureinwohnern. Dort wird er als Bockmond bezeichnet. Inspirieren ließen sie sich von dem im Hochsommer wachsenden Geweih. Es gibt aber noch weitere Namen für jeden Vollmond des Jahres. Hier ein kleiner Überblick:

  • Januar: Hartmond, Wolfsmond , Eismond
  • Februar: Hornung , Schneemond
  • März: Zuckermond, Lenzmond, Wurmmond , Sirupmond
  • April: Ostermond , Grasmond, Rosa Mond, Pink Moon
  • Mai: Blumenmond , Wonnemond, Milchmond
  • Juni: Erdbeermond, Honigmond , Rosenmond, Brachmond
  • Juli: Heumond, Donnermond, Bockmond, Sonnenmond
  • August: Erntemond, Fruchtmond, Roter Mond
  • September: Herbstmond, Engelmond, Maismond, Jagdmond
  • Oktober: Weinmond, Blutmond, Reisemond, Sterbender Mond
  • November: Nebelmond , Bibermond, Frostmond, Trauermond
  • Dezember: Kalter Mond, Julmond , Heilmond
  • Möglicher zweiter Vollmond innerhalb eines Monats: Blue Moon (Blauer Mond)

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland .

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android- Geräte.

Das Universum - Die Doku im Online Stream auf RTL+

Streaming-Tipp auf RTL+: Das Universum

(kfb)