Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Super-Sommer beschert Nordwesten großen Touristen-Ansturm

Strandkörbe und Spaziergänger
Die Luftaufnahme zeigt Strandkörbe und Spaziergänger am Strand. Foto: Carmen Jaspersen/Archiv © deutsche presse agentur

Die Tourismusbranche im Nordwesten Deutschlands ist mit der Sommersaison sehr zufrieden. Zwischenzeitlich bekamen mögliche Gäste an einigen Orten an der Nordseeküste weder Hotelzimmer noch Strandkorb, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.

"Die letzten Wochen war die Nachfrage viel größer als das was wir bedienen konnten", sagte Ulrike Kappler vom Verkehrsverein Wangerooge. Ausgebucht in den Hotels sei in diesem Jahr an der Tagesordnung, bestätigte auch Raymond Kiesbye, Geschäftsführer von der Erlebnis Bremerhaven Gesellschaft. "Es ist super gelaufen, nach zwei wirklich schwierigen Jahren", erklärte Ingrid Funke von der Kurverwaltung im Nordseebad Dangast. "Der Strand war immer voll, die Strandkörbe immer ausgebucht." Dort sowie in Bremerhaven und Bremen tummelten sich in diesem Sommer außerdem viele Tagesausflügler.

Der Dauer-Hochsommer hat auch dem Tourismus-Zugpferd Harz gut getan. Neben den Urlaubern, die ihre Reisen länger im Voraus gebucht hätten, seien auch viele spontane Kurzurlauber in das Mittelgebirge gereist, sagte eine Sprecherin des Harzer Tourismusverbands. Die anhaltende Hitze habe den Effekt eher verstärkt als geschwächt. Viele Ausflügler und Touristen nutzten die vielen Seen und Freibäder zur Abkühlung.

Auch Angebote an und im Wasser waren während der heißen und trockenen Wochen bei Urlaubern beliebt: In der Heide und rund um Worpswede machten zum Beispiel viele Gäste auf Flüssen Kanu- oder Kajaktouren.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen