EM-Quali

Super-Italien knackt 3 Rekorde

© imago images/LaPresse, Alfredo Falcone/LaPresse.ALFREDO via www.imago-images.de, www.imago-images.de

19. November 2019 - 16:37 Uhr

Italien fliegt zur EM

Die Tifosi haben den Glauben an die italienische Fußball-Nationalmannschaft wiedergefunden. Beim 9:1-Kantersieg gegen Armenien unterstrichen die Italiener, dass bei der EM-Endrunde mit ihnen zu rechnen ist.

Medien feiern die Azzurri

"Wahnsinniges Italien! Wie kann man nicht träumen, wenn ein italienisches Team erstmals seit 1948 wieder neun Tore gegen einen Gegner erzielt?", fragte die Zeitschrift "Gazzetta dello Sport". Vor 71 Jahren hatte es gegen die USA ein 9:0 gegeben.

Italien pulverisiert in einem Spiel 3 Rekorde

Mit dem Sieg gegen die Armenier blieb die Squadra Azzurra als erstes Nationalteam im 40. EM-Qualifikationsspiel in Folge unbesiegt. Zudem qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini erstmals in ihrer Geschichte mit der maximalen Punkteausbeute für eine EM. Elf Siege in Folge sind eine weitere Premiere für den Europameister von 1968, der die bislang letzte Niederlage in der EM-Qualifikation am 2. September 2006 beim 1:3 gegen Frankreich kassierte.

Roberto Mancini krempelt die Nationalmannschaft um

PALERMO, ITALY - NOVEMBER 18:  Head coach of Italy Roberto Mancini reacts during the UEFA Euro 2020 Qualifier between Italy and Armenia on November 18, 2019 in Palermo, Italy.  (Photo by Claudio Villa/Getty Images)
Roberto Mancini (54)
© Getty Images, Bongarts, si

Roberto Mancini (54) übernahm die krisengeplagte Auswahl im Mai 2018 und stellte die Truppe nach dem blamablen WM-Aus neu auf. Nun hat der Coach die Qual der Wahl – der Kader muss bis zur EM noch um sieben Spieler verkleinert werden. "Jetzt wird es für mich hart, die 23 Spieler wählen zu müssen, die an der EM teilnehmen. Mindestens 30 Jungs verdienen es, dabei zu sein", sagt er.

EX-BVB-Star Mchitarjan lobt Shootingstar Nicolo Zaniolo

Einer der aufblühenden Jungstars ist der 20 Jahre alte Nicolò Zaniolo, der in Palermo einen Doppelpack schnürte. Lob erntet dieser auch von den Gegnern. "Zaniolo kann zu einem der besten Fußballer der Welt werden", kommentiert der Ex-Dortmunder und Kapitän der armenischen Nationalmannschaft, Henrikh Mkhitaryan, der wegen einer Verletzung nicht eingesetzt werden konnte.