Im Alter von 32 Jahren

Super-Bowl-Star stirbt an Hitzschlag

© Cal Sport Media, via www.imago-images.de

20. Juli 2019 - 15:32 Uhr

Mitch Petrus gewann 2011 den Super Bowl

Die NFL trauert um einen Super-Bowl-Helden von 2011: Ex-New-York-Giants-Star Mitch Petrus ist mit nur 32 Jahren gestorben. Die tragische Todesursache ist offenbar ein Hitzschlag gewesen.

New York Giants trauern

Die New York Giants, Petrus' früheres NFL-Team, teilten auf Twitter die traurige Nachricht mit: "Wir sind tief betroffen von Mitchs Tod. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden."

Auch das frühere College-Team des Ex-Footballers sprach auf Twitter sein Beileid aus: "Wir sind tief traurig über den Tod von Mitch Petrus. Er war ein herausragender Wettkämpfer, ein wunderbarer Mannschaftskollege und ein echtes Wildschwein. Wir werden ihn sehr vermissen. Ruhe in Frieden, Mitch." Sportler an der University of Arkansas werden liebevoll als 'Wildschweine' bezeichnet.

Hitzewelle in den USA

Im mittleren Westen der USA herrscht derzeit eine extreme Hitzewelle mit Temperaturen von bis zu 40 Grad. Auch Petrus' Heimatstaat Arkansas ist davon betroffen. Petrus ist vermutlich an den Folgen eines Hitzeschlags verstorben. Das berichtete das US-amerikanische 'People'-Magazin. Der 32-Jährige soll Arbeiten am Familienunternehmern in der gleißenden Hitze durchgeführt haben. Dann habe er sich unwohl gefühlt und sei in ein Krankenhaus eingeliefert worden, wo er kurz darauf verstarb.

Karriere-Ende 2012

Petrus feierte 2011mit dem Gewinn des 46. Super-Bowl seinen größten sportlichen Erfolg: Damals siegte der Spieler, der auf der Position des Offensive Lineman zum Einsatz kam, 21:17 mit den New York Giants gegen Dauersieger New England Patriots. Im Folgejahr wechselte Petrus zu eben jenem Team aus dem Bundesstaat Massachusetts, bevor er 2012 seine Karriere bei den Tennessee Titans beendete.

Wie Sie einen Hitzschlag rechtzeitig erkennen können und was dann zu tun ist, können Sie hier nachlesen.