RTL News>

Super Bowl 2020: Katie Sowers mischt die harten Jungs auf

Katie Sowers

Trainerin im Super Bowl: Diese Frau mischt die harten Kerle auf

Katie Sowers macht ihren NFL-Traum wahr

Diese Frau macht den ganz harten Jungs lange Beine: Katie Sowers ist Trainerin bei den San Francisco 49ers in der Football-Liga NFL und kämpft am 2. Februar um den Super Bowl. Es ist das größte Sport-Spektakel der Welt. Sowers ist die erste Frau, die es dorthin geschafft hat. Ihr Alltag ist ein Kampf an vielen Fronten.

Kampf gegen Homophobie und Diskriminierung

In der Männerdomäne Football arbeitet sie als Assistenz-Coach für die Offensiv-Abteilung ihres Teams, in dem auch der Deutsche Mark Nzeocha spielt . Die Spieler schwärmen regelrecht von ihr. "Sie ist resolut, macht den Jungs ordentlich Dampf. Es macht Spaß mit ihr", sagt 49ers-Star-Quarterback Jimmy Garoppolo. "Die Arbeit, die sie leistet, ist besonders." Sie nimmt dadurch die Rolle als Botschafterin ein, für mehr Frauen im Zirkus der Kanten. Abseits des Sports kämpft die 33-Jährige gegen Homophobie und Diskriminierung. Sowers ist lesbisch.

Ihr Weg in die NFL

Nach ihrem Studium bekam sie deswegen zunächst eine Absage für den Job als Trainerin. Warum? Eltern sollen Angst gehabt haben, dass ihre Kinder lesbisch werden könnten. 2014 erlebte die heute 22-Jährige dann einen regelrechten Weckruf. In der Basketball-Liga NBA hatte es Becky Hammond geschafft, einen Assistenztrainer-Posten zu ergattern - eine Frau. Sowers: "Ich wusste immer, dass ich Trainerin werden wollte, aber ich wusste nicht, dass ich in der NFL trainieren konnte, bis ich sah, dass Becky Hammond NBA-Trainerin wurde."

In der besten Football-Liga startete sie 2016 als Praktikantin. Als Trainee kam sie zu den Atlanta Falcons. Der dortinge Offensive-Coordinator Kyle Shanahan war so überzeugt von ihrer Arbeit, dass er sie 2017 im Rahmen eines Stipendiums mit nach San Francisco kam.