Suhl: Leiche entdeckt - Mutmaßlicher Kindermörder tot?

Marco K. seit Ende August vermisst
Marco K. seit Ende August vermisst

08. September 2013 - 13:38 Uhr

Marco Kerner seit Ende August vermisst

Die Suche nach dem mutmaßlichen Kindermörder Marco K., der vor zwei Wochen seine sechs Monate alte Tochter und seinen knapp zwei Jahre alten Sohn in Suhl ermordet haben soll, ist womöglich beendet. Wie die Polizei mitteilte, spürte ein Suchhund eine strangulierte männliche Leiche in einem Wasserbehälter in der Nähe des 'Ringberghotels' in Suhl auf. Ob es sich bei dem toten Mann um Kerner handelt, soll eine Obduktion feststellen.

Der Tote sei stark verwest, daher habe eine Identifizierung der Leiche vor Ort nicht stattfinden können. Von Gestalt, Aussehen und Bekleidung sei jedoch nicht auszuschließen, dass Kerner der Tote ist. Nach ersten Erkenntnissen gebe es keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen.

K. war nach dem Drama Ende August vermisst worden und konnte bislang nicht gefasst werden. Die Polizei hatte unter anderem in umliegenden Wäldern nach dem 34-Jährigen gesucht. Er wird des Mordes an seinen beiden Kindern verdächtigt. Die toten Kinder wurden laut Obduktion erstickt.