Schwerer Schlag für Schleswig-Holsteins Innenministerin

Sütterlin-Waacks Mutter stirbt bei Feuer in Seniorenwohnanlage

Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Ministerin für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung in Schleswig-Holstein. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

05. Januar 2021 - 6:38 Uhr

Das Feuer brach in der Wohnung der 91-Jährigen aus

Am Wochenende brach ein Feuer in einer Wohnung einer mehrstöckigen Seniorenwohnanlage in Großhansdorf aus. 30 Personen konnte die Feuerwehr aus den umliegenden Wohnungen retten, doch für die 91-jährige Bewohnerin kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb bei dem Brand. Jetzt ist bekannt: Bei dem Opfer handelt es sich um die Mutter von Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack. Das wurde der Deutschen Presse-Agentur am Montag aus dem Umfeld der CDU-Politikerin bestätigt. Das Innenministerium wollte sich nicht dazu äußern; zuvor hatte die "Hamburger Morgenpost" darüber berichtet.

Als die Feuerwehr eintraf, stand die Wohnung bereits im Vollbrand

Am frühen Sonntagmorgen (03.01.2020) um kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr zur Seniorenwohnanlage in die Hoisdorfer Landstraße in Großhansdorf gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Wohnung der Seniorin im fünften Stock des Gebäudes bereits im Vollbrand. Durch die Löscharbeiten konnte noch ein Übergreifen der Flammen auf die anderen Wohnungen verhindert und die anderen Bewohner des Gebäudes evakuiert werden. Die Mutter der schleswig-holsteinischen Politikerin fand die Feuerwehr jedoch leblos in ihrer Wohnung. Was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar.


Quelle: DPA / RTL.de