Süßer Wuschel-Partnerlook mit ihrem Ehemann: Shannen Doherty hat endlich wieder lange Haare!

Shannen Doherty bei einer Veranstaltung in London
Shannen Doherty bei einer Veranstaltung in London
Desiree Wiles London Ent

Ihre Haare kommen zurück

Die Haare wachsen wieder! Zwei Jahre lang kämpfte Shannen Doherty gegen ihren Brustkrebs, im Mai schließlich die gute Nachricht: Die Schauspielerin ist krebsfrei. Und jetzt da Shannens Krankheitssymptome weg sind, kommen auch endlich ihre Locken zurück.

"Ich denke, mein Mann und ich verschmelzen miteinander"

Nach ihrer Krebsdiagnose im März 2015 teilte Shannen in den vergangenen zwei Jahren regelmäßig Details ihrer Krankengeschichte via Social Media mit ihren Fans. Mittlerweile hat die 46-Jährige die kräftezehrende Bestrahlungs- und Chemotherapie überstanden und genießt derzeit einen wohlverdienten Urlaub mit Ehemann Kurt Iswarienko in Mexiko.

Nun sendete sie ihren Followern via Instagram einen Gruß aus dem Urlaub. Auf dem Schnappschuss, der am Strand entstanden ist, wirkt Shannen gelöst und entspannt wie lange nicht mehr. Glücklich schaut sie an der Seite ihres Mannes, der ihr in den schweren Zeiten immer beistand, in die Kamera. Und es fällt auf: Auch optisch sind die beiden ein perfektes Match. Denn mit ihrem wachsenden, schwarzen Lockenkopf wird Shannen ihrem Mann immer ähnlicher , wie sie selbst festgestellt hat. "Ich denke, mein Mann und ich verschmelzen miteinander", schreibt die Amerikanerin zusammen mit dem Hashtag 'Zwillinge' zu dem schönen Pärchenfoto.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Erst in fünf Jahren gilt sie als vollständig geheilt

Die Fans freuen sich mit Shannen über diese positiven, kleinen Schritte. "Du siehst toll aus und du bist so eine gute Inspiration. Schöne Locken" und Du siehst glücklich und gesund aus. Halte uns weiter auf dem Laufenden", schreiben sie zu dem Urlaubsbild. Die Aufnahme lässt sie hoffen, dass der Hollywoodstar die schlimmsten Zeiten hinter sich hat. Obwohl sie aktuell krebsfrei ist, gilt Shannen aber erst in fünf Jahren als vollständig geheilt.