Weihnachtsgeschenke-DIY

Geschenke für wenig Geld: Tolle Überraschungen zum Selbermachen

Über leckere Weihnachtsplätzchen freut sich jeder.
Über leckere Weihnachtsplätzchen freut sich jeder.
© imago images/Panthermedia, erika8213 via www.imago-images.de, www.imago-images.de

21. November 2021 - 9:38 Uhr

Mit geringem Aufwand eine große Überraschung bereiten

Warum eigentlich viel Geld ausgeben, wenn man seinen Liebsten auch mit kleinen Dingen eine große Freude bereiten kann? Wie wäre es denn mit selbst gemachten Leckereien? Ein süßer Brotaufstrich, Bruchschokolade oder ein herzhaftes Frühstück zum Beispiel. Mit geringem Aufwand lassen sich schöne Überraschungen zaubern. Wir haben drei passende Rezepte für Sie.

Herzhaftes Weihnachtsmüsli

Weihnachtsmüsli mit Schokolade, Haferflocken und Nüssen
Leckeres Weihnachtsmüsli hält sich auch nach den Feiertagen noch.
© Barbara Pheby - Fotolia

Zutaten:

  • 80 g Walnüsse
  • 50 g Pekannüsse
  • 40 g Kürbiskerne
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Mandelstifte
  • 150 g zarte Haferflocken
  • 3 TL Zimt
  • 1-2 TL Spekulatius-Gewürz
  • 1 TL Muskat
  • eine Prise Salz
  • 1 EL Rapsöl
  • 4 EL Ahornsirup

Zubereitung:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  1. Den Ofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Anschließend alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen und umrühren.
  3. Diesen Vorgang solange wiederholen, bis alle Nüsse und Kerne mit Rapsöl und Ahornsirup in Berührung gekommen sind.
  4. Die Müsli-Mischung auf dem Backblech verteilen und ca. 15 Minuten im Ofen rösten. Dabei das Müsli immer wieder durchmischen.
  5. Zuletzt das Weihnachtsrezept etwas abkühlen lassen und in die Gläser füllen und hübsch verpacken.

Feigenmarmelade mit Zimt und Sternanis

Feigenmarmelade mit Zimt und Sternanis
Weihnachtsmarmelade schmeckt auch nach Weihnachten noch sehr gut.
© imago/Westend61, imago stock&people

Zutaten

Für sechs Gläser à 210 ml:

  • 1 kg Frische Feigen (in Würfel geschnitten)
  • 150 ML Rotwein
  • 500 g Gelierzucker (3:1)
  • 30 ML Zitronensaft
  • 1 Prise unbehandelte Zitronenschale
  • 1 Stk. Zimtrinde
  • 2 Stk. Sternanis
  • Etwas Alkohol (80%)

Zubereitung:

  1. Für die Feigenmarmelade alle Zutaten, außer den Alkohol, mischen und für einige Stunden im Topf ziehen lassen.
  2. Die Marmelade zum Kochen bringen und rund 4-5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Gewürze müssen hierbei entfernt werden.
  3. Danach wird die Gelierprobe gemacht.
  4. Anschließend die Feigenmarmelade in vorbereitete, heiße Gläser füllen. Einige Tropfen Alkohol darüber träufeln und schließlich verschließen.
  5. Bei Bedarf ein schönes Etikett basteln, den Titel und das Datum der Herstellung darauf schreiben und mit einem Dekorationsband befestigen.

Kreative Bruchschokolade

Weiße-, Vollmilch-, und Zartbitter-Bruchschokolade
Schokolade kann man kreativ gestalten.
© Carmen Steiner, Carmen Steiner

Zutaten:

  • 200 g Blockschokolade
  • 1 Handvoll Cranberrys
  • 1 Handvoll Kokosraspeln
  • 1 Handvoll Pistazien
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Handvoll Krokant-Flocken
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Pinienkerne

Zubereitung:

  1. Die Blockschokolade in einem Wasserbad schmelzen lassen und danach auf einem Backblech mit Backpapier verteilen.
  2. Anschließend können die anderen Zutaten, je nach Geschmack, dekorativ darauf verteilt werden.
  3. Alternativ können auch verschiedene Schokoladensorten bzw. Farben kombiniert werden. Zum Beispiel auf dunkler Schokolade mit heller Schokolade Muster oder Spritzer formen.
  4. Alles hart werden lassen und anschließend in die gewünschten Formen brechen.
  5. Alternativ kann die Bruchschokolade verschieden geschnitten/geformt werden, beispielsweise zu einem Tannenbaum oder Sternen.
  6. Das Weihnachtsrezept kann beispielsweise in Klarsichtfolie mit einem Dekorationsband schön verpackt werden.

Jetzt wünschen wir viel Spaß beim Verschenken und guten Appetit beim Naschen! (tkl)

Lese-Tipp: Weitere Ideen für ein besonders Weihnachtsessen