Südkoreas Wirtschaftsminister tritt zurück

14. Februar 2016 - 14:36 Uhr

Fast zwei Wochen nach Stromausfällen im ganzen Land hat Südkoreas Wirtschaftsminister Choi Joong Kyung seinen Rücktritt erklärt. Das habe er Präsident Lee Myung Bak nach einem Kabinettstreffen mitgeteilt, sagte ein Sprecher des Ministeriums, das auch für Energie zuständig ist.

Choi hatte bereits einige Tage zuvor erklärt, dass er die Verantwortung für die stundenlange Unterbrechung der Stromversorgung in Teilen der Hauptstadt Seoul und anderen Regionen des Landes am 15. September übernehmen und nicht an seinem Posten festhalten wolle.