Südkoreas Präsidentin warnt Nordkorea

14. Februar 2016 - 14:34 Uhr

Südkoreas neue Präsidentin Park Geun Hye hat Nordkorea eine weitreichende Zusammenarbeit für den Fall angeboten, dass sich das Nachbarland zum Verzicht auf Atomwaffen entschließt. Zugleich warnte Park die Führung in Pjöngjang am erneut vor Provokationen und rief Nordkorea zu Veränderungen auf. Hye bekräftige dennoch ihre Absicht, die Grundlage für eine friedliche Vereinigung mit Nordkorea zu schaffen.

Unterdessen begannen die Streitkräfte der USA und Südkoreas ihr gemeinsames großes Frühjahrsmanöver - zweimonatige Truppenübungen - die das kommunistische Nordkorea scharf kritisiert.

Nordkorea hatte am 12. Februar unter Verletzung von UN-Resolutionen seinen dritten unterirdischen Atomwaffentest unternommen und damit weltweit Kritik ausgelöst. Das Land hatte angedeutet, weitere nukleare Sprengsätze zünden zu wollen.