Südkorea will Beziehung zu Nordkorea verbessern

12. August 2014 - 7:28 Uhr

Weitere Begegnungen getrennt lebender Familien in der Diskussion

Südkorea hat Nordkorea neue Gespräche hochrangiger Regierungsvertreter über die Verbesserung der Beziehungen vorgeschlagen. Südkorea habe in dem Vorschlag die Hoffnung geäußert, "Fragen von gemeinsamen Interesse" einschließlich neuer Begegnungen von Angehörigen auseinandergerissener Familien zu diskutieren, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul mit.

Generell sei Südkorea bereit, auch über andere Probleme zu reden, bestehende Sanktionen gegen Nordkorea eingeschlossen, sagte eine Sprecherin. Die Gespräche könnten am nächsten Dienstag im Grenzort Panmunjom stattfinden. Im Februar hatten die Regierungen beider Länder die ersten kurzfristigen Verwandtentreffen seit mehr als drei Jahren zugelassen.