12. Februar 2019 - 13:52 Uhr

Passanten hörten das Neugeborene schreien

Dieses Baby aus Südafrika hatte unglaubliches Glück. Passanten in Durban hörten das Kind schreien und alarmierten die Rettungskräfte. Das Neugeborene steckte in einem Regenwasserablauf fest. Wie es dort hineingekommen ist, muss noch geklärt werden.

Baby kam leicht unterkühlt ins Krankenhaus

Die Rettungskräfte brauchten drei Stunden, um das Baby aus dem Rohr herauszuholen. Denn sie mussten sich erst zu der Stelle graben, von der die Schreie zu hören waren. Schließlich gelang es den Rettern, das Baby aus dem unterirdischen Loch herauszuholen. Den Moment der Erleichterung, als sie das Kind endlich aus dem Abflussrohr befreien können, gibt es im Video.

Es kam mit einer leichten Unterkühlung und ein paar Kratzern ins Krankenhaus. Ansonsten überstand der Säugling die ganze Aufregung unbeschadet. Die Polizei sucht nun nach den Eltern.