Er hatte einen Puls von über 200

Stuttgart: Übersetzer-App rettet Lkw-Fahrer

Ausgerechnet eine Übersetzer-App rettete einem Lkw-Fahrer in Stuttgart das Leben. (Symbolfoto)
Ausgerechnet eine Übersetzer-App rettete einem Lkw-Fahrer in Stuttgart das Leben. (Symbolfoto)
© iStockphoto

19. Februar 2021 - 18:29 Uhr

Polizisten sahen gleich, dass etwas nicht stimmt

Was tun bei einem medizinischen Notfall in einem Land, dessen Sprache man nicht spricht? Eine Polizeistreife im Stuttgarter Bezirk Feuerbach bemerkte einen Lkw-Fahrer, der in einer Haltebucht auf sich aufmerksam machte. Beim Aussteigen bemerkten die Einsatzkräfte, dass etwas nicht stimmte. Doch der Fahrer sprach weder Deutsch, noch Englisch – eine Verständigung war nicht möglich.

Lkw-Fahrer startete Übersetzer-App

Die Lösung: Der Lkw-Fahrer zückte sein Smartphone und startete eine Übersetzer-App. So erfuhren die Polizisten, dass er starke Schmerzen in seiner Brust hatte und riefen einen Rettungswagen. Die Sanitäter stellten einen Puls von über 200 fest und brachten ihn ins Krankenhaus, wodurch Schlimmeres verhindert werden konnte.