Sturzgeburt an Gleis 2 in Ulm: Frau bekommt Baby am Hauptbahnhof

Mutter und Baby sind wohlauf. Eine Passantin und Beamten der Ulmer Polizei halfen bei der Geburt, bis der Notarzt eintraf (Symbolbild)
Mutter und Baby sind wohlauf. Eine Passantin und Beamten der Ulmer Polizei halfen bei der Geburt, bis der Notarzt eintraf (Symbolbild)
© Copyright:MUSTAFA GUL

19. Juni 2018 - 11:19 Uhr

Hochschwangere wird von Wehen überrascht

So hatte sich die 29-Jährige das sicher nicht vorgestellt: Bei ihr setzten am Hauptbahnhof in Ulm völlig überraschend die Wehen. Bahn-Mitarbeiter riefen direkt den Notarzt - gerade noch rechtzeitig! Nur wenige Minuten nach dem Eintreffen der Rettungskräfte brachte die Frau noch am Bahnsteig ein gesundes Mädchen zur Welt.

Hektik am Hauptbahnhof Ulm

Der ungewöhnliche Polizeieinsatz ereignete sich am Sonntagabend, wie jetzt bekannt wurde. Nach der Geburt am Gleis wurden die junge Frau und ihr Neugeborenes in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Beide seien in "gutem Allgemeinzustand", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Allerdings war die frisch gebackene Mutter nicht alleine am Bahnhof, sondern in Begleitung ihrer drei Kleinkinder im Alter von ein bis fünf Jahren.

Die Polizei konnte keine Angehörigen der Frau ausfindig machen, deswegen nahmen die Bundespolizisten die Kinder mit auf das Polizeirevier. Dort betreuten sie die Kleinen über mehrere Stunden, bis sie sie vorrübergehend in die Obhut des Jugendamtes übergaben.