Sturmtief zieht auf: Starke Windböen möglich

Der Regenschirm eines Spaziergängers wird von einer Windböe erfasst. Foto: picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Der Regenschirm eines Spaziergängers wird von einer Windböe erfasst. Foto: picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

04. Mai 2021 - 9:21 Uhr

Offenbach (dpa/lrs) - Ein Sturmtief sorgt in Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Dienstag für stürmisches und kühles Wetter. Der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zufolge sind bereits am Morgen starke Böen möglich, die im Laufe des Vormittags stärker werden. Es kann demnach zu Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde kommen. Zum Abend soll der Wind wieder abschwächen. Von Nordwesten zieht demnach am Vormittag Regen auf. Die Höchstwerte erreichen 11 bis 15 Grad.

Am Mittwoch bleibt es der Vorhersage zufolge stürmisch. Dazu soll es stark bewölkt werden, Regen- und Graupelschauer sowie kurze Gewitter sind vorhergesagt. Bei Höchstwerten von 9 bis 13 Grad bleibt es demnach kühl.

© dpa-infocom, dpa:210504-99-458454/2

Quelle: DPA

Auch interessant