Studie: Zu viel Kaffee lässt die Brüste schrumpfen!

13. Juli 2018 - 14:28 Uhr

Brustverkleinerung bei mehr als drei Tassen Kaffee pro Tag

Müssen wir Frauen uns jetzt Gedanken über unseren Kaffee-Konsum machen? Schwedische Forscher haben nämlich herausgefunden, dass mehr als drei Tassen Kaffee pro Tag unsere Brüste schrumpfen lassen. Busen oder Kaffee – wie soll man sich da entscheiden?

Bei Männern löst Kaffee das Gegenteil aus

Hintergrund war eine Brustkrebs-Studie, bei der Wissenschaftler der Universität in Lund (Schweden) bei 300 Frauen die Brüste vermessen und ihren Kaffeekonsum getestet haben. Das Ergebnis klingt kurios: Basierend auf den Ergebnissen, führen bereits drei Tassen Kaffee pro Tag zu einer Verkleinerung der Brüste. Bei Männern soll der Kaffeekonsum die Brüste allerdings wachsen statt schrumpfen lassen.

Aber Studien-Leiterin Helena Jernstroem gibt Entwarnung: Denn vom Schrumpfprozess seien nur Frauen betroffen, die ein bestimmtes Gen besitzen. Und selbst bei denen würden die Brüste nur sehr langsam schrumpfen. Genaueres erklärt Dr. Thomas Kurscheid im Video. 

Wir können unseren geliebten Kaffee also beruhigt weitertrinken, denn in Luft auflösen werden sich unsere Brüste nicht.

Hoher Kaffeekonsum hat auch einen positiven Effekt

Allerdings können Sie ihren Brüsten mit Kaffee auch etwas Gutes tun: Die Studie hat auch herausgefunden, dass das koffeinhaltige Getränk das Brustkrebsrisiko senken soll. Demnach wird der Östrogenstoffwechsel - der für die Bildung krebsfördernder Stoffe zuständig ist - durch das Koffein verändert. Na wenn das so ist, dann darf es doch gerne mal eine Tasse mehr sein!