Studie: Kinderamut leicht rückgängig

14. Februar 2016 - 22:54 Uhr

In Deutschland ist das Risiko für Kinderarmut leicht gesunken. Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung muss aber noch fast jedes fünfte Kind unter drei Jahren in Armut aufwachsen. Bundesweit waren 2011 fast 370.000 Kinder betroffen.

Als bedürftig gelten Familien, die Grundsicherung beantragen müssen. In Bayern ist das Risiko am geringsten. In den Stadtstaaten Berlin und Bremen ist dagegen jedes dritte Kleinkind von Armut bedroht, in Hamburg jedes fünfte Kind.