Studentenproteste in Kairo lähmen Verkehr

13. Januar 2014 - 9:00 Uhr

Proteste islamistischer Studenten haben den Verkehr im westlichen Kairoer Stadtteil Giza lahmgelegt. Demonstranten warfern Brandsätze gegen Polizeifahrzeuge auf einem Parkplatz vor der Polizeizentrale in Giza. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein, um die Menge zu zerstreuen, berichtete das Nachrichten-Portal 'Al-Ahram'. Studenten blockierten daraufhin eine nahe gelegene Hauptverkehrsstraße.

Zu Zusammenstößen mit der Polizei kam es auch vor dem Campus der Al-Azhar-Universität im Nordosten von Kairo. Eine nicht näher genannte Zahl von Demonstranten wurde festgenommen. Unter den Studenten gab es auch Verletzte. Zahlen wurden in den Berichten keine genannt.