So lässig geht kein Zweiter

Tankstellenchefin erkennt Serienräuber am Gang

03. März 2020 - 15:50 Uhr

Betreiberin der Tankstelle sah ganz genau hin

"Der Bauer kennt seine Schweine am Gang", sagt der Volksmund über Menschen, die andere anhand gewisser Eigenschaften wiedererkennen oder deren Verhalten vorhersagen können. Doch es gibt auch Menschen, deren Gang einfach einzigartig ist. Das ist jetzt einem Tankstellenräuber im bayerischen Strullendorf (Landkreis Bamberg) zum Verhängnis geworden, denn seine lässigen Schritte kamen der Chefin der Tankstelle verdammt bekannt vor. Den skurrilen Überfall zeigen wir im Video.

Lässiger Gang wird Tankstellendieb von Strullendorf zum Verhängnis

Am 22. Februar schlendert ein Mann seelenruhig mit einer Schusswaffe in den Verkaufsraum der Tankstelle. die die 38-jährige Jasmin L. betreibt. Er bedroht den Kassierer mit einer Waffe und flieht mit rund 800 Euro Beute.

Aber er hat die Rechnung ohne die aufmerksame Tankstellenchefin gemacht. Eine ganze Nacht schlägt sich Jasmin L. um die Ohren, schaut sich den bewaffneten Raubüberfall aus allen fünf Perspektiven der Überwachungskameras an. Dann fällt ihr plötzlich der lässige Gang des Tankstellenräubers auf. "Ich konnte es gar nicht fassen", sagt die Chefin über den Moment, in dem sie ihren "Kunden" erkannte. Sie informiert die Polizei, die den mutmaßlichen Täter verhaftet. "Bei dem 19-Jährigen wurde die Schusswaffe und Kleidung aus den Überfällen gefunden", erklärt ein Polizeisprecher.

Tankstellenchefin wollte einst selbst zur Polizei

In den Wochen zuvor hatte der Räuber schon Tankstellen in zwei weiteren Orten in Franken überfallen. Eine Fahndung mit Hubschrauber und Hunden blieb erfolglos. "Ich bin so froh, dass er jetzt nicht mehr draußen rumläuft und weitere Taten begehen kann", erzählt Hobby-Detektivin Jasmin L. stolz. Früher wollte sie selbst Polizisten werden, rasselte aber zweimal durch die Prüfung. Vielleicht ändert die Polizei nach dem Fahndungserfolg ja ihre Meinung…