Strompreisbremse wohl nicht vor Wahl

14. Februar 2016 - 22:38 Uhr

Die von Umweltminister Altmaier (CDU) geplante Strompreisbremse liegt auf Eis. Das für kommende Woche geplante Treffen mit den Chefs der Staatskanzleien der Länder wurde vom Kanzleramt abgesagt. Eine Einigung vor der Bundestagswahl im Sep-tember sei "nicht in Sicht", sagte eine Sprecherin der Bundesregierung. Ursprünglich hatten Bund und Länder bis Mai ausloten wollen, ob es noch Chancen für eine Einigung gibt.

Innerhalb der Koalition war Altmaier insbesondere bei Wirtschaftsminister Rösler (FDP) auf Widerstand gestoßen.