Strom wird schon wieder teurer

14. Februar 2016 - 22:36 Uhr

Drei der vier großen Stromkonzerne in Deutschland wollen zum Jahreswechsel die Strompreise anheben. Allen voran geht EnBW mit einer durchschnittlichen Erhöhung von rund zehn Prozent. RWE kündigte eine moderate Anhebung an.

Der Konzern wolle die zum Jahreswechsel gesetzlich fällige Aufstockung der Ökoumlage von brutto 1,8 Cent nur etwa zur Hälfte weitergeben, hieß es in Essen. RWE will auch den Gaspreis erhöhen. Vattenfall will ebenfalls die Strompreise anheben, hat sich aber zur genauen Höhe noch nicht geäußert.

Eon plant als einziger Großkonzern zunächst keine Erhöhung. Bei den regionalen Vertriebsgesellschaften seien zum Jahresende keine Preisanpassungen beim Strom geplant.