Strom sparen: So spart eine Familie fast 300 Euro Stromkosten im Jahr

17. August 2018 - 12:21 Uhr

Stromverbrauch reduzieren und sparen

Rund 600.000 Haushalte in Deutschland haben Probleme, ihre Stromrechnung zu bezahlen. Umso wichtiger ist es, den Verbrauch insgesamt so gering wie möglich zu halten - mit ein paar einfachen Tipps kann jede Familie über das Jahr verteilt viel Geld sparen.

Strom sparen: So spart eine Familie fast 300 Euro Stromkosten im Jahr
Energiekosten senken und Geld sparen
© mdworschak - Fotolia, Martin Dworschak

Anke und Carsten Pohl mit ihren drei Söhnen Justin, Kevin und Connor zeigen, wie leicht Strom sparen eigentlich geht: Wenn die frisch gewaschene Wäsche an der Luft statt im Trockner getrocknet wird, spart die Familie mindestens 93 Euro im Jahr. Wird statt 60 Grad bei 40 Grad gewaschen, ist das eine Energieersparnis von 39 Prozent je Waschgang - macht 30 Euro im Jahr.

Wichtig ist es auch, den Kühlschrank auf die richtige Temperatur einzustellen: Sieben Grad sind für Speisen optimal und sparen im Vergleich zu drei Grad gut 25 Euro im Jahr. Sogar Töpfe können echte Energiefresser sein - und zwar, wenn sie am Boden gewölbt sind und nicht passend auf der Kochplatte aufliegen. Das schmutzige Geschirr in der Spülmaschine wird auch mit dem Eco-Waschprogramm bei 50 Grad sauber - das Sparpotential liegt hier sogar bei 48 Euro im Jahr!

Wer den Stromanbieter wechseln möchte, sollte sich das Kleingedruckte im Vertrag genau durchlesen, um auch tatsächlich sparen zu können. Oft locken Stromanbieter mit einem Neukundenrabatt, im zweiten Vertragsjahr wird es dann wieder teurer.

Es sind meistens die Kleinigkeiten im Familienalltag, mit denen sich in der Summe richtig viel Geld sparen lässt. Alle Tipps lassen sich leicht umsetzen - und Familie Pohl spart auf diese Weise rund 270 Euro Stromkosten im Jahr!