Streit endet mit ausgerissenen Haaren

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration
© deutsche presse agentur

18. April 2021 - 11:21 Uhr

Wadern (dpa/lrs) - Erst stritten sie, dann schlugen sie zu und rissen einer Frau ein Büschel Haare aus: In Wadern im Nordsaarland ist am Samstag ein verbaler Streit eskaliert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Streit soll in der Abteilung für Babynahrung in einem Lebensmittelgeschäft mit den Worten "Was guckst du so dumm" begonnen haben. Nach einem Wortgefecht sollen eine Frau und ein Mann gemeinschaftlich auf das Opfer mit Fäusten auf deren Oberkörper geschlagen und ihr Haare ausgerissen haben. Ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sei eingeleitet worden, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-250712/2

Quelle: DPA

Auch interessant