Stierkampf in Saragossa: Stier reißt Mann die Klamotten vom Leib

Auf die Hörner genommen

Stierkämpfe stehen immer wieder in der Kritik. Die Tiere leiden und werden am Ende getötet. Doch diesmal hat ein Stier in Saragossa den Spieß umgedreht.

Stierkämpfe sind in Teilen Spaniens immer noch echte Attraktionen
Als der Mann am Boden liegt, packt der Stier dessen Hose und reißt sie ihm herunter – inklusive der Unterwäsche.

Stierkämpfe sind in Teilen Spaniens immer noch echte Attraktionen. So auch in Saragossa. Dabei werden bei Stierkämpfen zum einen die Tiere nur zum Spaß verletzt und am Ende getötet. Zum anderen verletzen die in Panik versetzten Stiere häufig auch die Toreros oder springen panisch über die Absperrungen in die Zuschauermassen.

Dass es aber auch ganz anders laufen kann, zeigt ein Video von einem Kampf, der kürzlich in Saragossa stattfand. Dieses Mal war der Stier war nicht bereit, sich einfach zu ergeben. Er verfolgt einen Mann durch die Arena und nimmt ihn auf die Hörner. Als der Mann am Boden liegt, packt der Stier dessen Hose und reißt sie ihm herunter – inklusive der Unterwäsche.

Vollständig entblößt, aber am Leben, springt der Mann daraufhin über die Bande der Arena in Sicherheit. Ein Schicksal, was dem Stier nicht möglich war.