Sonst droht erstmals ein Bußgeld!

Steuererklärung noch schnell bis zum 31. Juli einreichen

© dpa, Armin Weigel

30. Juli 2019 - 16:20 Uhr

Finanzamt erhebt erstmals eine Geld-Strafe

Hat man einen Steuerberater beauftragt oder ist Mitglied in einem Lohnsteuerverein, verschiebt sich die späteste Abgabefrist für die aktuelle Steuererklärung auf Februar 2020. Für alle anderen gilt jetzt: Schnell sein! Denn wer die Frist am 31. Juli verstreichen lässt, muss laut Gesetz mit einer Strafe von 0,25 Prozent der festgesetzten Steuer, mindestens aber 25 Euro, rechnen. Die Strafe erhöht sich mit jedem verstrichenen Monat um weitere 25 Euro.

Wann droht eine Strafe?

Wer Zuhause eins der zahlreichen Steuer-Programme nutzt, um seine Steuererklärung für das vergangene Jahr 2018 selbst zu machen, sollte sich beeilen. Denn das Finanzamt fordert in diesem Jahr zum ersten Mal ein Bußgeld, sollte die Frist am 31. Juli versäumt werden.

  • Tipp: Zunächst den Mantelbogen ausfüllen und unterschrieben einsenden

Das sieht das Finanzamt zwar nicht gerne, man umgeht aber die Strafe. Dann sollte man aber tatsächlich zeitnah den Rest der Steuererklärung nachreichen.

Wer muss eine Steuererklärung machen?

Paare (Steuerklasse 4) und Menschen in Steuerklasse 1 können aufatmen: Sie müssen keine Steuererklärung einreichen – außer sie verdienen mehr als 410 Euro durch Nebeneinkünfte.

Alle anderen müssen sich zeitnah mit dem scheinbar lästigen Thema auseinandersetzen, um die Strafe zu umgehen. Das gilt für Arbeitnehmer die 2018, bei zwei Arbeitnehmern gleichzeitig beschäftigt waren, genau wie für diejenigen, die Lohnersatzleistungen, wie Elterngeld oder Arbeitslosengeld von mehr als 410 Euro im Jahr bekommen haben.

Selbstständige, Rentner und Vermieter sind ebenfalls angehalten eine Steuererklärung einzureichen, sofern ihr Jahreseinkommen bei mehr als 9.000 Euro liegt.

Steuererklärung lohnt sich!

Auch wenn es lästig klingt, die Steuererklärung kann sich finanziell richtig lohnen. Mit ein paar Kniffen kann dabei richtig viel Geld herausspringen. Im Video zeigen wir fünf Dinge, die Sie in jedem Fall von der Steuer absetzen können, um Geld zu sparen.